oh, wieviele nichtigkeiten sind es, die mich ins nichts abdriften wollen

bernhard sagte, im meeting, das er früher hatte verlassen wollen, dass seine ihm zugeordnete obdachlosen, die er sorgsam, aber nicht mitfühlen wollend, umsorgte, dass sie fast alle, beinahe jeder, das nichtige haben wegtrinkend zerstören wollen, sterben ja, aber nicht jetzt. nichtigkeiten löschen, so viele. nicht seiende kleine existenzen, die man nie gewollt und man sich zu keiner zeit in ihnen zuhause gefühlt hat. das zutodesaufen ist das magische denken, über die klippe zu springen, um zu leben, auch wenn es tödlich ist. der sprung , der jedentags genommen wird, ist, nicht wirklich zuschanden zu kommen, sondern das leben irgendwie doch noch zu erreichen.

man schlage nach in meinen aufzeichnungen, die bernhard betreffen.

Schreibe einen Kommentar