marlius kompositionen als notation_zwei

hier gibt es nichts zu performen, es ist ein notat für klänge ohne klang. 29.01.01. ist zweimal geschrieben, das m, durchgestrichen, dreimal, unten wie eine signatur. sehr seltsam das kreuzvorzeichen mit folgender schlangenlinie zu einem b vorzeichen, dahinter zwei kreuzzeichen, musiktechnisch gesagt, erhöhung, dann ein längerer weg zu erniedrigung, dann zwei mal erhöhung. das dreieck erscheint ein mal, oben, nicht weniger wichtig, oder? nun, moderne komponisten mögen derart fixieren und die performance dem spieler überlassen. ich glaube, hier wird nichts überlassen, ich habe zu keiner zeit diese notation z.b. auf einem klavier darzustellen versucht, denn hier ist ein text, der mit musikalischen parametern jenseits von musik mitteilung macht. der weg, sogen. schizophrenie zu verstehen, ist so lang, so weit. gäbe es einen grabstein zu ihr, müsste diese notation eingraviert sein, für jedes unverstehen jeder zeit, so, wie es eben ist.

Schreibe einen Kommentar